B.Sc. Wirtschaftsinformatik und praktische Informatik

Die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und praktische Informatik mit dem akademischen Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) verbinden ein wissenschaftliches Studium mit einer praktischen, unternehmensbezogenen Ausbildung.

Die Ausbildung bei der ivv beginnt zum 01.09. eines Jahres und dauert 3, 5 Jahre. Während der Ausbildung wechseln sich Studienphasen an der Fachhochschule für die Wirtschaft (FHDW) in Hannover und Praxisphasen im Betrieb in regelmäßigen Abständen ab. So können die Lehrinhalte optimal mit der praktischen Ausbildung verzahnt werden. Betriebsinterne Seminare und Schulungen zu verschiedenen Themenstellungen ergänzen diese praxisorientierte Ausbildung.

Kaum eine Hochschule in Deutschland arbeitet so praxisnah wie die FHDW, und das Studentenleben kommt dort trotz höchster Leistungsdichte nicht zu kurz. Regelmäßig belegt die FHDW Spitzenplätze im Hochschulranking des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE-Hochschulranking) in Sachen Lehre, Studierbarkeit und der Anzahl erfolgreicher Abschlüsse.

Unterschied zwischen Wirtschaftsinformatik und praktischer Informatik

Der grundlegende Unterschied zwischen den beiden Studiengängen ist, dass das Studium der Wirtschaftsinformatik Inhalte der Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre (BWL und VWL) enthält, während sich Studenten der praktischen Informatik mehr mit Betriebssystemen und Netzen beschäftigen.

Unsere Studenten stellen Dir den Studiengang in der PräsentationBachelor of Science – Dualer Studiengang vor.

Deine Vorteile sind

Gute interne Zusammenarbeit

  • Unsere Studenten haben einen Sitz im Betriebsrat (im Rahmen der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)).
  • Es finden regelmäßige Schulungen von Studenten für Studenten statt.
  • Ein Austausch mit Studenten aus höheren Jahrgängen sowie mit Ausbilder/innen ist jederzeit möglich.

Umfassender Einblick in die Prozesse eines modernen IT-Dienstleisters

  • Durch Hospitation in vielen verschiedenen Abteilungen aus den Bereichen Betrieb, Anwendungsentwicklung, Service und Grundlagen erhält man einen guten Überblick.
  • Die Mitarbeit an interessanten und zielorientierten Projekten wird gefördert.
  • Die praktische Anwendung der erlernten Inhalte aus der Theorie erfolgt im täglichen Arbeitsalltag.

Die ivv bietet einiges on top

  • Attraktive Ausbildungsvergütung
  • Übernahme von Studien- und Prüfungsgebühren
  • Notebook
  • Fahrtkostenzuschuss für die öffentlichen Verkehrsmittel
  • Büchergeld, Büromaterial
  • Vermögenswirksame Leistungen

Gute Bindung an das Unternehmen mit hoher Chance auf Übernahme nach dem Studium

  • Nach Abschluss des Bachelor ist ein Einstieg in einem der vier großen Bereiche möglich.
  • Ein angemessener Notenschnitt fördert die Chance auf unbefristete Einstellungsverhältnisse und Übernahmegarantie.

Mehr zu den vielen Vorteilen der ivv finden Sie HIER.

Unsere Erwartungen an Dich

  • Abgeschlossene (Fach-)Hochschulreife mit guten Ergebnissen, insbesondere in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern
  • Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative und Selbstständigkeit
  • Aufgeschlossenheit und Teamgeist
  • Freundliches Auftreten und gute Umgangsformen

Jetzt bewerben
 

Erfahrungsberichte zum dualen Studium bei der ivv helfen Dir vielleicht bei Deiner Entscheidung:

Neele-Marie

Das duale Studium in der ivv ist facettenreich und macht Spaß. Man lernt die Bereiche und Systeme kennen und kann an interessanten Projekten mitarbeiten.

 

 

Lisa

Die Vorteile bei der ivv ein duales Studium machen zu können überwiegen bei Weitem gegenüber der doppelten Belastung durch Arbeit und Studium. Unsere netten Kollegen unterstützen uns außerdem bei den Hürden, die wir im Rahmen unserer Ausbildung überwinden müssen.

 

Alexander und Alexander

Besonders gut am Studium in der ivv gefällt uns die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Diese zeichnet sich vor allem durch den quartalsweisen Wechsel der beiden Phasen aus, wodurch die in der Theorie gelehrten Inhalte direkt in der Praxis angewendet werden können. Die Inhalte, die an der Fachhochschule vermittelt werden, sind dabei ideal auf die Aufgaben abgestimmt, denen man im Unternehmen begegnet.

Durch zahlreiche Hospitationen im Laufe der Ausbildung variieren die Aufgaben und Tätigkeiten, so dass man einen guten Überblick

über die verschiedenen Abteilungen der ivv bekommt. Zusätzlich erweitert man sein Netzwerk und findet so für jedes Thema freundliche und hilfsbereite Ansprechpartner. Diese unterstützen zudem bei der Umsetzung von eigenen Projekten und Praxisarbeiten für die Fachhochschule.

Aufgrund des engen Zeitplans entfallen zwar die für Studenten so typischen Semesterferien, dafür sammelt man bereits während der Ausbildung Erfahrungen im Berufsleben und steht Dank der finanziellen Unterstützung auf sicheren Beinen. Durch das lockere Arbeitsklima entstehen nicht nur gute Arbeitsergebnisse, sondern auch jede Menge Spaß mit den Kollegen.